office@agape-oe.at +43 (0) 6245 76012

In der Studierendenbewegung durften wir im November zu neuen Ufern aufbrechen. Wir haben in Klagenfurt nach Studierenden gesucht, die eine Bewegung an ihrer Uni starten möchten, um Jesus bekannt zu machen. Mit Hilfe eines Teams aus Slowenien haben wir an einem Tag mit ca. 400 Studierenden an der Uni gesprochen. Wir wollten herausfinden, ob es dort Christen gibt, doch bei unseren Gesprächen stellten sich uns die meisten als Atheisten vor. So wurde für uns klar, dass es dort einen hohen Bedarf für die Verbreitung des Evangeliums gibt.

Anfang Jänner bin ich wieder mit einer Kollegin nach Klagenfurt gefahren, um uns mit den Studierenden zu treffen, die Interesse an unserer Arbeit gezeigt hatten. Wir hatten keine Ahnung, was uns erwarten würde. Bei der letzten Begegnung mit einem Studenten habe ich als erstes die Frage gestellt, warum er sich mit uns treffen wollte. Durch seine Antwort und Antworten auf weitere Fragen meinerseits habe ich ziemlich schnell begriffen, dass er eigentlich nicht an Jesus glaubt, aber sehr offen dafür ist, mehr zu erfahren. Auf diesen Ablauf des Gesprächs war ich überhaupt nicht vorbereitet! Ich war wirklich überrascht. In meinem Kopf hatte ich tausend Ideen, was ich als Nächstes tun könnte. Letztendlich entschied ich mich dazu, ihm das Evangelium mit Hilfe des The Four-Armbandes zu erklären. Er hatte diese Kernbotschaft noch nie gehört!

Um die Studierenden mit dieser Botschaft in Klagenfurt zu erreichen, brauchen wir Studierende, die Jesus nachfolgen und diese Arbeit mit uns aufbauen möchten.

Elina Ahonen – Mitarbeiterin Campus Connect